Fotografien von Thomas Weinsheimer

Herzlich Willkommen in meinen, in Weinsheimers Welten!

Meine Welten sind oft bunt, manchmal auch in Grautönen, in Schattierungen gehalten. Hell strahlend oder nur subtil schimmernd. Ich lege mich nicht fest, weil die Welt sich nicht festlegt! Manchmal warte ich stundenlang auf den richtigen, den "magischen" Moment. Manchmal ergibt er sich sprichwörtlich mit dem Augenzwinkern eines Schnappschusses! Bei all meinen Fotos steht aber am Ende die Erkenntnis, dass ich froh bin, sie gemacht zu haben!

Ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite, in meinen Welten und den Bildern, die darin entstanden sind! 

 

Aktuelles- März 2018

Ausstellung im Weingut Hemes

Mit zwei bebilderten Weinproben am ersten März-Wochenende startet die erste Ausstellung im Jahr 2018. Bis Ende März hängen nicht nur Bilder aus dem Rheingau im Kelterhaus des bekannten Oestricher Gutsausschanks Weingut Hemes, sondern auch aus Hamburg, Dubai, Schottland und Indien. Darunter viele Bilder, die bisher nur virtuell anzuschauen waren und nun zum ersten Mal auf Leinwand zu sehen sind. 

 

Eingerahmt durch neue Weine des Jahrgangs 2017 gibt es also gleich doppelt Grund, dem Weingut in der Oestricher Straße der Republik 40 einen Besuch abzustatten :-) 


Neues Projekt im Kloster Eberbach

 

Endlich ist es soweit! Nach Email-Austausch und Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stiftung der altehrwürdigen ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Eberbach darf ich mich in den nächsten Monaten in den 900 Jahre alten Gemäuern dieser weltberühmten Stätte kreativ austoben! 

 

Am 1. November besuchte ich die seit Gründung im Jahre 1136 entstandenen Gemäuer, in denen unter anderem im Winter 1985/1986 die Innenaufnahmen von Umberto Ecos Romanverfilmung "Der Name der Rose" mit Sir Sean Connery und Christian Slater in den Hauptrollen entstanden, für erste Aufnahmen. 

 

In Begleitung von Tänzerin Katharina Apitz, die ich ja im August diesen Jahres in einem Weinkeller fotografiert habe, entstanden die ersten Bilder meines "Winter-Projektes" in der berühmten Basilika der Kulturstätte.

 

Ich werde in den kommenden Monaten immer mal wieder dort anzutreffen sein und bin selbst äußerst gespannt, ob sich meine verschiedenen Ideen auch wirklich realisieren lassen. 

 

Demnächst dann mehr aus historischen Mauern :-)